Werbung

Beitragsseiten

Hallo ihr Lieben

Wie oft hast Du es vor, ein Puzzleteil in Dein Stadtbild einzufügen. Und auf einmal ist dieses Teil wieder mal ein Feld zu groß? Wie gerne wünschst Du Dir dann ein neues Puzzle, und wartest geduldig auf ein neues NAM-Update, in der freudigen Hoffnung, nun etwas Passendes vorzufinden.

Oder Du wählst Variante B: Was nicht passt, wird passend gemacht. Hier stelle ich nachfolgend einen kleinen Trick zur Platzgewinnung bei Hangpuzzleteilen vor.

Wir stellen uns folgende Situation vor:

alt

Wir möchten die normale Landstraßenkurve, die zur Verschwenkung der Straße dient, gern durch ein S-Kurven-Puzzleteil aus dem NAM austauschen. Das geht aber nicht, da, wie man sieht, der Abstand zwischen Kreisverkehr und Hangpuzzleteil ein Feld zu kurz ist.

Die Lösung: Wir nutzen das T-Kreuzungs-Hangpuzzleteil.

alt

Hier kann man nämlich nicht nur an die zwei T-Enden Straßen anschließen, sondern auch an die vierte Seite der Kreuzung.
Wir schließen also an jede Seite der Kreuzung ein Straßenstück an:

alt

Nun reißen wir die drei Enden wieder ab und haben einen schönen Streckenstückzipfel, an den wir anbauen können. Beispielsweise ein S-Kurvenpuzzleteil, das vorher aus Platzgründen nicht drin war.
Achtung: Der Kreisverkehr muss vorher abgerissen werden und dann nach setzen des Puzzleteils wieder gezogen werden.

alt

Auch bei der Allee ist solch ein Trick möglich.
Wieder haben wir das Platzproblem, die von oben kommende Allee lässt sich nicht direkt anschließen und ein passendes Puzzleteil gibt es nicht:

alt

Auch hier bedienen wir uns wieder des T-Kreuzungs-Hangpuzzleteils, welches allerdings nur mit kreuzender Landstraße verfügbar ist.

alt

Auch hier verlängern wir die Allee weiter ins Land hinein; wir können sie getrost schon an die Einbahnstraße anschließen.

alt

So ist ein Anschluss der Allee allerdings noch nicht möglich. Wir überlagern die Landstraßenkreuzung daher mit dem Eisenbahnwerkzeug (einfach drüberziehen ) und reißen die beiden Eisenbahnendstücke (nicht den Bahnübergang an sich!) danach wieder ab, wodurch ein nutzbares Alleefeld entsteht:

alt

Und nun können wir da anschließen, was wir wollen. Beispielsweise eine andere Allee.
Wie ihr seht kann dieser Trick kann auch einen anderen Nutzen haben - die Vermeidung des durch die fehlende Untergrundtextur herausstechenden Straßenstücks direkt am Hang.

alt

So, ich hoffe, ich konnte Dir oder anderen beim Bau seiner Stadt behilflich sein