Werbung

Test

Beitragsseiten

Never change a winning game

SimCity 3000 ist der dritte Teil der sehr erfolgreichen SimCity-Serie, die 1989 mit der Urversion 'SimCity' begann. Bis heute wurden die ersten beiden Teile über 5 Mio. mal verkauft. Mittlerweile ist mir "SimCity 3000 Deutschland" eine neuere Version erschienen. Da die Unterschiede aber nich so gravierend sind, findet iht weiter unten lediglich einen neuen Absatz, der die Neuerungen erklärt.

Am Spielprinzip hat sich bis heute praktisch nichts geändert - man muß eine Stadt bestehend aus Wohn-, Gewerbe- und Industriegebieten und der dazugehörigen Infrastruktur errichten. Dem Spieler sind dabei keine Grenzen gesetzt, so daß man seine eigene individuelle Stadt aufbauen kann. Die Veränderungen über die Jahre beschränkten sich weitestgehend darauf den Tiefgang und die Komplxibilität des Spiels zu erhöhen, natürlich wurde auch ordentlich an der Grafik gefeilt.

 

 

Bauen und Managen

Wie gesagt ist das Spielprinzip noch immer das gleiche, man baut ein Kraftwerk, zieht Straßen, weist Wohn-, Gewerbe- und Industriegebiete aus, baut eine Wasserversorgung auf, errichtet Polizeireviere, Feuerwehren, Schulen usw. und läßt das Spiel laufen. Doch hier stellt man spätestens fest, daß etwas neu ist, denn die Spielgeschwindigkeit ist deutlich niedriger als noch in SimCity 2000. Das liegt daran, daß SimCity 3000 in Tagen rechnet, satt wie vorher in Monaten. Den Spielfluß hemmt das jedoch nicht, da man als Bürgermeister nun viel mehr zu tun hat als vorher - man braucht die Zeit. Jetzt muß man sich nämlich z.B. auch um den Müll der Sims kümmern und diesen auf Deponien lagern, oder verbrennen. Kommt man mit der Müllentsorgung nicht nach, entleeren die Sims ihre Mülleimer einfach auf der Straße - die Folge ist dann, daß der Landwert rapide fällt und die Einwohner wegziehen. Auch bei mangelnder Wasserversorgung oder Stromausfällen zeigen sich die Sims wenig verständnisvoll und packen ihre sieben Sachen.